Keine Einträge vorhanden

Große Fragezeichen vor der Fahrt ins Allgäu

25.10.2017

Große Fragezeichen vor der Fahrt ins Allgäu

Nach der klaren Niederlage im Mittelbaden Derby gegen die TG Hanauerland hoffen die Bühler Turner am Samstag um 18 Uhr im Allgäu beim Tabellennachbarn der TG Wangen-Eisenharz wieder auf einen offeneren Wettkampf. Auf Grund der angespannten Personalsituation fällt es den Verantwortlichen im Bühler Turnen allerdings schwer, die eigene Leistungsfähigkeit einzuschätzen.

Gleich fünf Stammkräfte fallen aus bzw. sind unterschiedlich stark gehandicapt. Da dies alle potenzielle Sechskämpfer sind, ist die entstandene Lücke besonders groß. Dadurch werden einige Gerätespezialisten auch an ungewohnten Geräten die Farben der Zwetschgenstadt vertreten müssen. "Wenn wir im Allgäu bestehen wollen, dann müssen wir über die Ausführung punkten, denn bei den Ausgangswerten müssen wir einfach Abstriche machen", beschreibt Jan Lugauer die Ausgangslage seiner Mannschaft. Er selbst hatte sich im Derby stark gehandicapt wieder die Reckriemen umgeschnallt und auch bei der ausgeglichenen Riege der TG Wangen-Eisenharz wird ihm dies nicht erspart bleiben.

Mut machen sollte der TVB Riege die vier engen Geräte gegen den Tabellenweiten aus dem Hanauerland, aber wenn man die Punkte mit ins Badische nehmen will, dann sind sechs fehlerfreie Durchgänge nötig. Teamgeist und Moral sind jedenfalls noch in Takt, so dass man die Fahrt ins Allgäu in einer positiven Grundeinstellung angehen will. 

Unsere Premium-Sponsoren
der aktuellen Saison

http://www.gmt-gmbh.de/
http://www.schaeffler.de
http://www.boeckeler.org
http://autohaus-wild.de
http://www.audizentrumbaden-Baden.de